Kollagenstimulation
Ästhetische Medizin

Kollagen­stimulation

Verschiedene moderne Präparate stehen zur Kollagenstimulation zur Verfügung, die die Hautqualität und -straffheit nachhaltig verbessern.

  • Im Laufe der Zeit verliert unser Körper stetig an Kollagen, was zu einer Einbusse der Hauttextur und -qualität führt. Mit Poly-Milchsäure steht ein bewährtes Produkt zur Kollagenstimulation zur Verfügung, mit dem eine deutliche Verbesserung der Hautqualität herbeigeführt werden kann. In der Regel muss die Behandlung 2 bis 3 Mal im Abstand von 4 bis 6 Wochen durchgeführt werden. Danach kann zur Aufrechterhaltung des Ergebnisses alle 2 Jahre eine Auffrischungsbehandlung erfolgen. Da der Effekt der Poly-Milchsäure auf einer Stimulation des körpereigenen Kollagens basiert, ist das Resultat erst nach ca. 3 Monaten sichtbar.

  • Im Laufe der Zeit verliert unser Körper stetig an Kollagen, was zu einer Einbusse der Hauttextur und -qualität führt. Zudem verliert das Gesicht wie auch andere Körperpartien häufig an Volumen. Mit Calcium-Hydroxylapatit steht ein bewährtes Produkt zur Verfügung, mit dem einerseits eine Kollagenstimulation und andererseits der Wiederaufbau von Volumens herbeigeführt werden kann. Calcium-Hydroxylapatit kann zum Volumenaufbau im Gesicht, z.B. der Kieferlinie, der Wangen oder der Nasolabialfalten eingesetzt werden. Andere mögliche Behandlungsareale sind der Hals, das Décolleté, das Gesäss oder der Handrücken. Der Volumeneffekt ist sofort sichtbar, bis ein Effekt der Kollagenstimulation sichtbar ist, dauert es ca. 3 Monate.

  • Bei einem Vampire Lifting / Behandlung mit PRP (Platelet Rich Plasma) wird etwas Blut entnommen und in einer Zentrifuge aufbereitet. Das daraus gewonnene PRP wird danach mit einer feinen Nadel nach vorgängiger oberflächlicher Betäubung in die Haut injiziert. Mögliche Behandlungszonen sind Gesicht, Hals, Décolleté und Handrücken sowie Dehnungsstreifen.

    Durch die Behandlung kommt es zu einer Kollagenstimulation, die zu einer Straffung der Haut und einer Verbesserung der Hautqualität und -textur führt. Es kommt zu einer Verjüngung und Erfrischung der Haut ohne Einsatz von Fremdmaterial. Die Behandlung und somit das Resultat ist absolut natürlich, da keinerlei Fremdstoffe zugeführt werden. Die Haut wirkt straffer, frischer und verjüngt. Um den Maximaleffekt zu erhalten, sind 3 Therapien im Abstand von 2 bis 4 Wochen, danach jährliche Auffrischtherapien, empfohlen. Da der Effekt des PRP auf einer Stimulation des körpereigenen Kollagens basiert, ist das Resultat erst nach ca. 3 Monaten sichtbar.

Überblick

Patientinnen und Patienten, welche ihre Hauttextur und
–qualität verbessern möchten

Dauer 15-30 min

Arbeit sofort möglich

Sport am Folgetag möglich

  • Eignung

    Die Behandlung ist für Personen geeignet, welche ihre Hauttextur und -qualität verbessern möchten und von einer Kollagenstimulation profitieren. Ist zusätzlich ein Volumenaufbau gewünscht, ist die Behandlung mit Calcium-Hydroxylapatit eine bewährte Option.

  • Beratungsgespräch

    Im Rahmen eines Beratungsgesprächs besprechen wir mit Ihnen Ihre Wünsche und die möglichen Optionen. Eine Behandlung kann auch mit anderen Produkten wie z.B. Hyaluronsäure-Fillern oder Botulinum Toxin kombiniert werden. Gemeinsam kann so ein exakter Behandlungsplan erarbeitet werden, um ein schönes, Ihren Wünschen entsprechendes Resultat zu erzielen.

  • Behandlung

    Mit einer Oberflächenanästhesie-Creme kann das zu behandelnde Hautareal unempfindlich gemacht werden. Dadurch verläuft die Behandlung fast schmerzfrei ab. Bei der Behandlung mit PRP wird zuerst wenig Blut aus einer Armvene entnommen und anschliessend zentrifugiert. Bei der Behandlung mit Poly-Milchsäure oder Calcium-Hydroxylapatit entfällt dieser Schritt. Danach wird das Produkt mit einer Kanüle oder einer sehr feinen Nadel in die zu behandelnden Bereiche eingebracht.

  • Nachbehandlung

    Poly-Milchsäure:
    Das behandelte Areal muss für 5 Tage 5-mal am Tag für jeweils 5 Minuten massiert werden. Der Effekt ist erst nach ca. 3 Monaten sichtbar. In der Regel erfolgen 2 bis 3 Behandlungen im Abstand von 4 bis 6 Wochen. Auf Wunsch kann eine Nachkontrolle erfolgen.

    Calcium-Hydroxylapatit:
    Eine eigentliche Nachbehandlung ist nicht notwendig. Wird Calcium-Hydroxylapatit zum Volumenaufbau verwendet, ist der Effekt sofort sichtbar. Die Behandlung kann auf Wunsch wiederholt werden. Wird das Produkt primär zur Kollagenstimulation verwendet, so erfolgen in der Regel 2 bis 3 Behandlungen im Abstand von jeweils 8 bis 12 Wochen. Auf Wunsch kann eine Nachkontrolle erfolgen.

    PRP / Vampire Lifting:
    Eine eigentliche Nachbehandlung ist nicht notwendig. Das behandelte Areal kann noch geschwollen sein, gelegentlich kommt es zu blauen Flecken, welche von selbst verschwinden. Der Effekt ist erst nach ca. 3 Monaten sichtbar. In der Regel erfolgen 2 bis 3 Behandlungen im Abstand von 4 bis 6 Wochen. Auf Wunsch kann eine Nachkontrolle erfolgen.